Trends im Journalismus 2016 (2) – Konstruktiver Journalismus

Trends im Journalismus 2016 (2) – Konstruktiver Journalismus

Date/Time
14.06.2016 | 19:00


Trends.im.Journalismus.2016_web2

Lösungen statt Probleme – der Ansatz des Konstruktiven Journalismus

Der „Konstruktive Journalismus“ kommt auch in den deutschsprachigen Medien immer häufiger vor. Meist ist die Rede davon, dass dieser Trend aus Skandinavien oder Amerika komme und es irgendwie um Positives gehe. Doch was ist dran, am Konstruktiven Journalismus? Ist das ein anderer Journalismus? In unserem Webinar wird die (globale) Bewegung eingeordnet: Was ist der Anspruch? Was bedeutet das handwerklich? Und natürlich: Ist das Aktivismus?

zum Facebook Event

hat stattgefunden am: Dienstag, 14. Juni 2016 - 19:00 Uhr

Videos

Ergänzungen und Links

Bücher:
Cathrine Gyldensted – From Mirrors To Movers
Alain de Botton – The News: A User’s Manual

Eine Studie, die die Auswirkungen von emotional unterschiedlich gefärbten TV-News-Sendungen auf die Emotionen des Betrachters untersucht.

Studie über induzierten Stress bei Betrachtern der Medienberichterstattung über die Boston Bombings.

The Power of Solutions Journalism
Study (755 participants) results showed that readers of solutions journalism finished their article feeling more informed and interested than non-solutions readers. Solutions readers had an increased desire to share what they read, to read more about the issue, and to seek out more articles by news organizations covering stories in a solutions-focused manner. They also felt more optimistic.

Artikel über eine Studie, die zeigt, dass der morgendliche Konsum von negativen Nachrichten sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirkt.

Analyse von US Abendnachrichten. In 71 % der Zeit wurden Formen der Hilflosigkeit porträtiert.

Dissertation über den Einfluss von Journalismus auf das psychische Wohlbefinden und die Wirkung von Konstruktivem Journalismus. Zwei Studien: Einfluss von positiven Emotionen und von Lösungsinhalten.

Referentin

Moderatorin